Technology Insights

7 Wege, wie Blockchain die digitale Transformation beschleunigt

Von Ionut Pop am 25. Juli 2019 14:35:00 MESZ
Ionut Pop
Finden Sie mich auf:

Neue Trends und Entwicklungen prasseln in den letzten Jahren von allen Seiten auf die Business-Welt ein. Strategische Entscheidungen über die technologische Ausrichtung von Geschäftsprozessen und deren Einbindung in funktionierende Business-Modelle werden im Zeitalter der digitalen Transformation für Unternehmen überlebenswichtig. Für das Management ist es deshalb entscheidend, die Innovationspotentiale digitaler Technologien für das eigene Unternehmen rechtzeitig zu erkennen.

Blockchain ist eine der zentralen Technologien dieser Transformation. Die Datenbanktechnologie wurde bereits 1991 in ihren Grundzügen beschrieben, es dauerte aber noch bis ins Jahr 2009, ehe Blockchain mit der Digitalwährung Bitcoin erstmals in der Praxis Verwendung fand. Seitdem haben sich die Anwendungsmöglichkeiten für die Blockchain rasant weiterentwickelt. Dabei steckt die Technologie in vielen Bereichen noch in den Kinderschuhen. Experten sind sich dennoch sicher: Blockchain wird die Geschäftswelt in den kommenden Jahren radikal umkrempeln.

1. Blockchain als Standard für digitale Transaktionen

Bei Blockchain handelt es sich um eine virtuelle Datenbank, die nicht zentral, sondern in einem Netzwerk gespeichert wird. Jeder User innerhalb des Netzwerks besitzt eine lokale Kopie der Datenbank. Durch diese dezentrale Struktur und die Verwendung kryptografischer Verfahren lässt sich sicherstellen, dass keine Information in der Datenbank heimlich von einem Nutzer manipuliert werden kann. Denn jede Transaktion muss als ein kryptografisch geschützter Block an das gesamte Netzwerk geschickt und verifiziert werden (Proof of Work-Methode).

Auf diese Weise entsteht durch die Blockchain ein extrem hohes Maß an Vertrauen bei Peer-to-Peer-Transaktionen, ohne dass es dazu eines Vermittlers – dem „Man in the Middle“ – bedarf, der die Transaktion überwacht. Da sich B2B- und B2C-Geschäfte immer stärker auf einen digitalen Markt verlagern, hat Blockchain das Potential, eine Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation zu werden. Sie schafft für Konsumenten, Kunden, Handels- und Geschäftspartner Vertrauen und Sicherheit in der anonymen Welt der grenzüberschreitenden digitalen Vernetzung.

2. Blockchain als Beschleuniger von Geschäftsprozessen

Geschwindigkeit ist in der digitalen Transformation einer der entscheidenden Faktoren für den Erfolg im Wettbewerb. Geschäftsprozesse, die Daten in einer Blockchain speichern und übertragen, bieten von sich aus ein extrem hohes Maß an Sicherheit.

Auf dieser Grundlage haben Sie die Möglichkeit, in verschiedenen Geschäftsbereichen vollautomatisierte Transaktionen zu implementieren, die verlässlich, sicher und dennoch rasend schnell ablaufen.

3. Blockchain als Game Changer in der Supply Chain

Die digitale Transformation eröffnet Unternehmen riesige Spielräume, ihre Lieferketten ganz neu aufzustellen. Die Blockchain kann dabei zu einem wesentlichen Baustein werden, der sich im Wettbewerb in den nächsten Jahren als einer der Game Changer erweisen könnte.

Die Dezentralität der Blockchain schafft bei jeder Transaktion in der Lieferkette ein Maximum an Transparenz – von der Beschaffung der Rohstoffe über die Produktion, den Vertrieb bis hin zum Verkauf des Endproduktes. Jede Transaktion lässt sich zu marginalen Kosten zeitnah in der Blockchain protokollieren. Auf diese Weise werden Risiken verringert und der Endkunde bekommt die Möglichkeit, die Herkunft eines Produktes über die gesamte Supply Chain hinweg zurückverfolgen zu können.

4. Blockchain als Architektur für die Vernetzung

Die digitale Transformation stellt die Infrastruktur der Kommunikation im Unternehmen neu auf: Das Internet of Things verbindet alle möglichen Geräte, Machine-to-Machine-Kommunikation rationalisiert die industrielle Produktion, Cloud-basierte Services erlauben den ubiquitären Zugriff auf Daten, Informationen und Anwendungen. Diese Entwicklung bietet Unternehmen viele Chancen, Produktions- und Arbeitsprozesse ganz neu zu gestalten.

Blockchain und digitale Transformation - Anzahl IoT-Geräte

Mehr als 75 Milliarden IoT-Geräte sollen bis 2025 weltweit zum Einsatz kommen – Blockchain könnte eine Schlüsseltechnologie fürs Datenmanagement werden. (Quelle: Statista)

Der immer stärker werdende Grad an Vernetzung stellt Unternehmen aber auch vor immer größer werdende Herausforderungen beim Umgang mit diesen Daten. Neue Blockchain-Plattformen, die über eine schlankere Proof of Stake-Validierung funktionieren, sind dazu in der Lage die Unmengen an Daten die in den geschäftlichen Prozessen der digitalen Transformation anfallen, sicher und transparent zu verwalten.

5. Blockchain als Plattform für Smart Contracts

Digitale Smart Contracts kommen schon seit längerem in verschiedenen Geschäftsprozessen zum Einsatz. Um sie abzuschließen braucht man klassischerweise jedoch ein zentrales IT-System, das die Sicherheit der Daten garantiert, und einen Intermediär, der als Vermittler über die Einhaltung der Regeln wacht.

Die Blockchain macht beide Instanzen in Zukunft überflüssig: Smart Contracts ermöglichen in einer Blockchain nicht nur die sichere Speicherung von Informationen, sondern können Informationen darüber hinaus auch vertrauenswürdig automatisiert modifizieren. Smart Contracts lassen sich mit Hilfe vorab getroffener Vereinbarungen weitgehend manipulationssicher und transparent aufsetzen. Auf diese Weise können sie in Zukunft die Digitalisierung von Geschäftsprozessen bahnbrechend verändern.

6. Blockchain als Treibstoff der Finanzfunktion

Der Erfolg von Blockchain bei der Erzeugung und Verwaltung von Kryptowährungen wie Bitcoin zeigt, dass diese Technologie im Geld- und Finanzwesen längst zu einer Revolution geführt hat. In der Finanzfunktion kann sie darüber hinaus durch ihren Einsatz als „Distributed Ledger“-Technologie, also eine Art virtuelles verstreutes Kontenbuch, zahlreiche Prozesse steuern. Finanzierungen, Zahlungsläufe oder interne Transaktionen lassen sich schon heute als Blockchain realisieren.

Blockchain and Digital Transformation - Centralized vs. Distributed Ledger

Im Gegensatz zu „Centralized Ledger“-Technologien ermöglicht die „Distributed Ledger“-Technologie das dezentrale Management von Daten als Blockchain.

Der Reiz der Blockchain für Finanzfunktionen liegt aber nicht nur in der Sicherheit und Präzision, mit der sie digitale Assets praktisch in Echtzeit abwickeln kann. In Kombination mit anderen Technologien der digitalen Transformation wie Artificial Intelligence wird die Blockchain in den nächsten Jahren im Finanzbereich auch für Lösungen für Business Intelligence und Business Analytics verstärkt zum Einsatz kommen.

7. Blockchain als Erfolgsfaktor im Wettbewerb

Für viele, besonders kleinere Unternehmen klingt Blockchain wie eine weit entfernte Zukunftsmusik, die in erster Linie in großen Unternehmen oder bestimmten hochtechnisierten Branchen aufspielt. Diese Einstellung kann besonders im B2B-Wettbewerb jedoch schnell gefährlich werden. Denn viele Großunternehmen werden in naher Zukunft für bestimmte Geschäftsprozesse von ihren Auftragnehmern, zum Beispiel Warenlieferanten, verlangen, dass sie ihre Schnittstellen-Prozesse ebenfalls auf Blockchain-Technologien umstellen.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Blockchain ist deshalb für alle Unternehmen überlebensnotwendig, die nicht den Anschluss an die Geschäftswelt bei der digitalen Transformation verlieren wollen.

Allgeier begleitet Sie als Partner bei der digitalen Transformation. Sprechen Sie uns an!

Ionut Pop, der Autor dieses Blog-Beitrags, ist Head of Marketing bei iQuest. Sie können Ionut auf LinkedIn folgen.

Thema: Digital Transformation